Hygiene concept

[Deutsch unten]

Updated December 13, 2021

This is the ‘hygiene concept’ for the spaces of aequa CC at Exerzierstr 13 and 14 in Wedding, Berlin (hereafter, ‘the CC’, ‘our space’ and ‘our spaces’). This hygiene concept is a system to be maintained by users of the CC to reduce infection by SARS CoV-2, the virus that causes COVID-19 and to create the safest possible environment particularly for the most at risk from infection.

These guidelines will be posted at the CC. All participants in CC events (including co-working and private rentals) will be made aware of any changes to the guidelines in advance.

aequa is dedicated to maintaining a high hygiene standard based on research to avoid covid infection and/or illness for the people who use our spaces. Maintaining the hygiene protocol is the responsibility of the person/s organising an event at the CC (including community events, private rentals, co-working and meetings).

The guidelines below will always be superseded by the needs of people using the CC who are more at risk from infection, who are unable to get vaccinations or are at increased risk of severe COVID-19 disease (for example, people who are immuno-compromised.) It is the responsibility of the person organising an event to discover people’s needs, not the person at risk to have to state them.

Current guidelines according to the Berlin Senate

Berlin uses the terms ‘2G’ for a space where participants can show proof of vaccinated or recovered status and ‘3G’ for a space where participants can show proof of vaccinated or recovered status and/or a negative test within 24 hours.


Default guidelines – these guidelines are for general use of the CC unless an event falls under one of the exceptions below

  • Distance Users of the CC must always, and in all rooms, maintain a minimum distance of 1.5 meters. Families, couples and/or persons living in a common household are exempted from this rule. This applies to a maximum of six persons. All possible care is taken to minimise contact while on stairways and in corridors. The maximum number of visitors per event room is determined by prescribed minimum distance and the space available for each visitor is dependent on the individual interior design. The maximum number of people per event room must be strictly observed.
  • Masks A medical mask covering mouth and nose is mandatory for all users of the CC while moving in the CC until they have taken their seat. FFP2 masks are recommended. If the particular event does not have fixed seats for visitors, the mask has to be worn at all times.
  • Contact information To facilitate contact tracing in case of infected visitors, all visitors are obligated to register with these data: first name and surname, postal address and phone number. The data will be stored for a period of four weeks after the event and handed over to the competent authorities only in case participants are found to be infected at the time of the event. These data will be destroyed after four weeks. Visitors who have been in contact with a COVID-19-patient or suffer from an infection of the respiratory tract infection themselves, are not allowed to participate in our events.
  • Air ventilation All given possibilities of ventilation of the premises including sanitary facilities are used to supply as much outside air as possible to the premises. Multilingual notes with the rules for hand hygiene and cough and sneeze etiquette are put up on the front door.
  • Disinfection Soap and disposable towels are provided in sufficient quantities in all toilets. On each floor disinfectant dispensers can be found on tables. The stair railings and door handles are disinfected before and after each use of the CC. Armrests and tables are cleaned or disinfected before the event. All equipment used, such as the projector and the coffee machine are disinfected.

3G+ events – negative test required Our events (up to and not exceeding 20 participants) are 3G+. All participants will be asked to show proof of negative test within 24 hours, regardless of vaccination or recovery status. Above 20 participants, events become 2G+ (vaccinated and recovered persons only).

All other default guidelines, including distance, masking and ventilation, are applicable. If the particular event does not have fixed seats for visitors or has a group of people in conversation, the mask has to be worn at all times.

Co-working – 2G+ During weekdays, the main space of the CC is used for co-working. As of November 24, 2021, it is required to be 2G to participate in coworking. Co-workers are required to test before their first entry of each calendar week (regardless of vaccination status) and wear masks when moving around the space. Co-workers are interviewed before joining the co-working programme and at regular intervals to get details of their hygiene needs and the guidelines will be adapted accordingly.

Private rentals Several spaces of the CC are available for private rental. Participants of the meeting will be be asked about their hygiene needs and the guidelines for the meeting will be adapted accordingly. Otherwise, default guidelines apply.

Meetings The CC is used for regular meetings related to the organisation. Participants of the meeting will be asked about their hygiene needs and the guidelines for the space where the meeting takes place will be adapted accordingly. Otherwise, default guidelines apply.

Handover between different kinds of events As the CC is used for events with different levels of hygiene, the following precautions are to be taken between events. Air ventilation All given possibilities of ventilation of the premises including sanitary facilities are used to supply as much outside air as possible to the premises. Disinfection The stair railings and door handles are disinfected. Armrests and tables are cleaned or disinfected. All equipment used, such as the projector and the coffee machine are disinfected.


Aktualisiert 13. Dezember 2021
Dies ist das “Hygienekonzept” für die Räume des aequa CC in der Exerzierstr. 13 und 14 in Berlin-Wedding (im Folgenden “das CC”, “unser Raum” und “unsere Räume”). Bei diesem Hygienekonzept handelt es sich um ein Konzept, das von den Nutzern des CC einzuhalten ist, um die Ansteckung mit SARS CoV-2, dem Erreger von COVID-19, zu verringern und ein möglichst sicheres Umfeld insbesondere für die am stärksten gefährdeten Personen zu schaffen.

Diese Richtlinien werden im CC ausgehängt. Alle Teilnehmer an CC-Veranstaltungen (einschließlich Co-Working und private Anmietungen) werden im Voraus über etwaige Änderungen der Leitlinien informiert.

aequa ist bestrebt, einen hohen Hygienestandard aufrechtzuerhalten, der auf Forschungsergebnissen beruht, um eine Ansteckung und/oder Erkrankung der Menschen, die unsere Räume nutzen, zu vermeiden. Die Einhaltung des Hygieneprotokolls liegt in der Verantwortung der Person/en, die eine Veranstaltung im CC organisiert/organisieren (einschließlich Gemeinschaftsveranstaltungen, private Vermietungen, Co-Working und Meetings).

Die nachstehenden Richtlinien werden immer durch die Bedürfnisse von Personen ersetzt, die das CC nutzen und einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind, die nicht geimpft werden können oder ein erhöhtes Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung haben (z. B. Personen mit geschwächtem Immunsystem). Es liegt in der Verantwortung der Person, die eine Veranstaltung organisiert, die Bedürfnisse der Personen zu ermitteln, und nicht in der Verantwortung der gefährdeten Person, diese anzugeben.

Aktuelle Richtlinien des Berliner Senats

Berlin verwendet die Begriffe “2G” für einen Raum, in dem die Teilnehmer einen Impf- oder Genesungsstatus nachweisen können, und “3G” für einen Raum, in dem die Teilnehmer einen Impf- oder Genesungsstatus und/oder einen negativen Test der letzten 24 Stunden nachweisen können.


Standardrichtlinien – diese Richtlinien gelten für die allgemeine Nutzung des CC, es sei denn, eine Veranstaltung fällt unter eine der folgenden Ausnahmenan event falls under one of the exceptions below

  • Abstand Benutzer des CC müssen immer und in allen Räumen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Familien, Paare und/oder Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, sind von dieser Regel ausgenommen. Dies gilt für maximal sechs Personen. Auf den Treppen und in den Gängen wird darauf geachtet, dass sich die Personen möglichst wenig berühren. Die maximale Besucherzahl pro Veranstaltungsraum ergibt sich aus den vorgeschriebenen Mindestabständen und dem Platzangebot für jeden Besucher in Abhängigkeit von der individuellen Raumgestaltung. Die maximale Personenzahl pro Veranstaltungsraum ist strikt einzuhalten.
  • Masken Eine medizinische Maske, die Mund und Nase bedeckt, ist für alle Nutzer des CC vorgeschrieben, während sie sich im CC bewegen, bis sie ihren Platz eingenommen haben. Es werden FFP2-Masken empfohlen. Wenn es bei der jeweiligen Veranstaltung keine festen Sitzplätze für Besucher gibt, muss die Maske jederzeit getragen werden.
  • Kontaktinformationen Zur Erleichterung der Kontaktaufnahme und -nachverfolgung im Falle infizierter Besucher sind alle Besucher verpflichtet, sich mit diesen Daten zu registrieren: Vor- und Nachname, Postanschrift und Telefonnummer. Die Daten werden für einen Zeitraum von vier Wochen nach der Veranstaltung gespeichert und nur dann an die zuständigen Behörden weitergegeben, wenn sich herausstellt, dass die Teilnehmer zum Zeitpunkt der Veranstaltung infiziert waren. Diese Daten werden nach vier Wochen vernichtet. Besucher, die Kontakt zu einem COVID-19-Patienten hatten oder selbst an einer Infektion der Atemwege leiden, dürfen nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen.
  •  Belüftung Alle gegebenen Möglichkeiten der Belüftung der Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Anlagen werden genutzt, um möglichst viel Außenluft in die Räumlichkeiten zu leiten. An der Eingangstür hängen mehrsprachige Zettel mit den Regeln zur Händehygiene und zum Husten- und Niesen-Knigge aus.
  • Desinfektion Seife und Einweghandtücher sind in allen Toiletten in ausreichender Menge vorhanden. Auf jeder Etage befinden sich Desinfektionsmittelspender auf Tischen. Die Treppengeländer und Türgriffe werden vor und nach jeder Benutzung des CC desinfiziert. Armlehnen und Tische werden vor der Veranstaltung gereinigt oder desinfiziert. Alle verwendeten Geräte, wie der Beamer und die Kaffeemaschine, werden desinfiziert.

3G+ Veranstaltungen – negativer Test erforderlich Unsere Veranstaltungen (bis zu 20 Teilnehmer) sind 3G+. Alle Teilnehmer müssen einen gültigen negativen Test der letzten 24 Stunden vorweisen, unabhängig vom Impf- oder Genesungsstatus. Bei mehr als 20 Teilnehmern werden die Veranstaltungen zu 2G+ (nur geimpfte und genesene Personen).

Alle anderen Standardrichtlinien, einschließlich Abstand, Maskierung und Belüftung, sind anwendbar. Wenn die jeweilige Veranstaltung keine festen Sitzplätze für Besucher hat oder eine Gruppe von Personen im Gespräch ist, muss die Maske jederzeit getragen werden.

Co-Working – 2G+ An Werktagen wird der Hauptraum des CC für Co-Working genutzt. Ab dem 24. November 2021 ist für die Teilnahme am Coworking ein 2G-Nachweis erforderlich. Co-Worker müssen sich vor ihrem ersten Eintritt in jeder Kalenderwoche testen lassen (unabhängig vom Impfstatus) und Masken tragen, wenn sie sich im Raum bewegen. Die Mitarbeiter werden vor ihrem Eintritt in das Coworking-Programm und in regelmäßigen Abständen befragt, um Einzelheiten über ihre Hygienebedürfnisse zu erfahren, und die Richtlinien werden entsprechend angepasst.

Privatvermietung Mehrere Räume des CC können privat gemietet werden. Die Sitzungsteilnehmer werden nach ihren Hygienebedürfnissen gefragt und die Richtlinien für die Sitzung werden entsprechend angepasst. Ansonsten gelten die Standardrichtlinien.

Meetings Das CC wird für regelmäßige Sitzungen (Meetings) im Zusammenhang mit der Organisation genutzt. Die Sitzungsteilnehmer werden nach ihren Hygienebedürfnissen gefragt, und die Richtlinien für den Raum, in dem die Sitzung stattfindet, werden entsprechend angepasst. Ansonsten gelten die Standardrichtlinien.

Übergabe zwischen verschiedenen Arten von Veranstaltungen Da das CC für Veranstaltungen mit unterschiedlichen Hygienestufen genutzt wird, sind zwischen den Veranstaltungen folgende Vorkehrungen zu treffen. Belüftung Alle gegebenen Möglichkeiten der Belüftung der Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Anlagen werden genutzt, um möglichst viel Außenluft in die Räumlichkeiten zu leiten. Desinfektion Die Treppengeländer und Türgriffe werden desinfiziert. Armlehnen und Tische werden gereinigt oder desinfiziert. Alle verwendeten Geräte, wie z. B. der Beamer und die Kaffeemaschine, werden desinfiziert.